Jetzt Live SPÖ erwirkt Nationalrats-Sondersitzung zum Arbeitszeitgesetz

AMS verschärft Kontrollen gegen "Schummler"

Das AMS Niederösterreich stockt den erst im September initiierten Erhebungsdienst auf. Dieser soll Bezieher, die bewusst Jobabsagen prvovozieren, entlarven.

Mitte September hat das AMS Niederösterreich das neue Projekt gestartet. Drei Mitarbeiter sollten den neuen Aufgabenbereich, "schummelnde Arbeitslose aufzudecken", übernehmen. Schon mit Anfang November werden jene Kontrollen mit zwei…

Gefährliche Algorithmen – was zu tun wäre

Technologische und politische Innovationen gilt es verantwortungsvoll umzusetzen, etwa unter Einbeziehung der Betroffenen. Vier Verbesserungsvorschläge für das neue AMS-System

Das neue algorithmisierte Profiling-System des AMS, das die Jobchancen Arbeitsloser automatisiert bewerten soll, wird zwiespältig gesehen. Technologie-Enthusiasten, darunter jene, die für die Einführung…

Wie ihr euch gegen den AMS-Algorithmus wehren könnt

 

Ein Computerprogramm soll ab 2019 die Arbeitsmarktchancen von Arbeitslosen berechnen. Betroffene Arbeitslose haben diesbezüglich Rechte.

Was, wenn ein Computer plötzlich über dein Leben entscheidet? Etwa darüber, was für…

Spezialeinheit macht Jagd auf alle Sozialbetrüger!

Projekt von Kickl

Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) installiert ab Jänner 2019 in allen Bundesländern eigene Ermittlungsteams, die Sozialbetrügern zu Leibe rücken sollen. Im Visier stehen Menschen, die Sozialleistungen erschleichen. Auf Unternehmen zielt die Aktion allerdings nicht ab.

Ob missbräuchliche Verwendung von E-Cards, unrechtmäßiger Bezug von Arbeitslosengeld oder Sozialhilfebezieher,…

"AMS-Sachbearbeiter erkennen nicht, wann ein Programm falsch liegt"

Der AMS-Algorithmus soll Mitarbeitern bei ihren Entscheidungen helfen. Doch diese könnten sich künftig ganz auf ihn verlassen.

Ein Computerprogramm soll ab 2019 die Arbeitsmarktchancen von Arbeitslosen berechnen. Wer mit 66-prozentiger Wahrscheinlichkeit innerhalb von sieben Monaten wieder einen Job haben wird, soll künftig als Person mit hoher…

Der AMS-Algorithmus ist ein „Paradebeispiel für Diskriminierung“

Ein Computerprogramm soll ab 2019 die Arbeitsmarktchancen von Arbeitslosen berechnen. Experten von der TU und WU Wien schlagen Alarm.

Mitarbeiter des Arbeitsmarktservices ( AMS) sollen ab kommendem Jahr bei der Einteilung der Arbeitslosen nach ihrer Aussicht auf einen Arbeitsplatz von einem Computerprogramm unterstützt werden. Dieses Programm wurde…

Regierung verpflichtet Krankenkassen zur Rasterfahndung in Gesundheitsdaten

Im Zuge der sogenannten Arbeitszeitflexibilisierung plant die Regierung eine weitere dramatische Einschränkung des Datenschutzes. Künftig werden Krankenversicherungsträger zur Rasterfahndung in den sensiblen Gesundheitsdaten ihrer Versicherten verpflichtet. Bislang wurde nach Missbrauch von Versicherungsleistungen nur auf Seiten der Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen gesucht. Jetzt sollen auch die…

AMS will schummelnde Arbeitslose aufdecken Vorsicht Stasi Methoden

Das Arbeitsmarktservice Niederösterreich hat einen neuen Erhebungsdienst ins Leben gerufen. Das neue Team widmet sich jenen Fällen, bei denen der Verdacht besteht, dass Arbeitslose bewusst Jobabsagen provozieren.

Arbeitslose Der Drei-Stufen-Plan von ÖVP-FPÖ

Die Regierung erteilt einem uneingeschränkten Zuzug von ausländischen Facharbeitern eine klare Absage. Demnach soll der Facharbeitermangel zuerst mit in Österreich gemeldeten Arbeitslosen behoben werden.

Wien. Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP)…